Heizstromhoch3

Umweltfreundlich und nachhaltig günstig

Heizstrom aus Wasserkraft für Dich


Wenn Du Dein zu Hause mit einer Wärmepumpe oder einer Nachtspeicherheizung heizt, ist unser Heizstrom genau das richtige für Dich. Er wird CO2-frei aus Wasserkraft gewonnen und sichert Dir unsere günstigen Preise über die gesamte Vertragslaufzeit von 12 Monaten.

Seit der Marktöffnung 2010 muss Heizstrom nicht mehr vom Grundversorger bezogen, sondern kann auch bei anderen Anbietern bestellt werden.

100 % Öko-Heizstrom: Weil uns Klimaschutz am Herzen liegt


Unser Heizstrom hilft Dir, unseren Planeten für nachfolgende Generationen lebenswerter zu machen. Denn bei der Erzeugung von Öko-Heizstrom entsteht kein klimaschädliches CO2. Wenn es in Deinem zu Hause mollig warm ist, weil Du mit unserem Heizstrom heizt, dann tust Du das mit gutem Gewissen!

Dauerhaft günstiger Heizstrom


Dein günstiger Heizstrom ist für die gesamte Vertragslaufzeit gegen Marktpreisschwankungen abgesichert. Wir versichern Dir: heizstromhoch3 ist natürlich und transparent. Wer einmal bei energiehoch3 ist, will nie wieder weg. Entdecke es selbst.

Heizstromhoch3 Fragen und Antworten


Kann ich meinen Heizstrom von energiehoch3 beziehen?

Wenn Du eine Wärmepumpe oder eine Nachtspeicherheizung mit Ein- bzw. Zweitarifzähler besitzt, kannst Du unseren CO2-neutralen Heizstromtarif bestellen.

Ist bei dem Wechsel eine lückenlose Versorgung gewährleistet?

Ja, selbstverständlich garantieren wir Dir eine lückenlose Versorgung.

Ist der Wechsel kostenlos?

Ja, selbstverständlich.

Was bedeutet HT und NT?

HT meint Hochtarif und bezeichnet den Tarif, zudem der tagsüber verbrauchte Strom abgerechnet wird. Mit NT ist der Niedertarif gemeint, also der Tarif, zudem der nachts verbrauchte Strom abgerechnet wird. Dein Netzbetreiber bestimmt die genaue Schaltzeit. I.d.R. wird der Niedertarif zwischen 20:00 und 7:30 Uhr abgerechnet. Der Niedertarif ist günstiger als der Hochtarif, da nachts die Nachfrage nach Strom geringer ist als tagsüber.


Getrennte oder gemeinsame Messung – welches Messverfahren wird angewendet?

Auch wenn Du diese Information für den Tarifabschluss nicht benötigst, werden wir immer wieder gefragt, welches Messverfahren genau eingesetzt wird. Wenn Du in Deiner Abrechnung keinen Hinweis auf das verwendete Messverfahren findest, so kannst Du dies wie folgt feststellen:



Eine getrennte Messung von Haushalts- und Heizstrom liegt in folgenden Fällen vor:

  • Du hast einen separaten Zähler für Haushaltsstrom
  • Du hast eine separate Rechnung für Haushalts- und Wärmestrom
  • meist bei Wärmepumpen (insbesondere bei Neubauten)


Eine gemeinsame Messung von Haushalts- und Heizstrom liegt in folgenden Fällen vor:

  • Du hast einen gemeinsamen Zähler für Haushaltsstrom und für Wärme
  • Du hast nur eine Rechnung für Haushalts- und Wärmestrom zusammen
  • meist bei Nachtspeicherheizungen und Fußbodenheizungen